Notenscheibe.de
Musiktheorie verstehen statt auswendig lernen

Die Notenzeile ist krumm und schief

Die drei Kugeln des Schneemanns rechts haben zwar gleichmäßige Abstände, der Tonhöhenunterschied ist aber am Rumpf (untere zu mittlere Kugel) größer als am Hals (mittlere zu obere Kugel), nämlich eine große bzw. eine kleine Terz, also vier bzw. drei Halbtonschritte. (Es handelt sich rechts um einen G-Dur-Dreiklang.)

Das folgende Schaubild passt die Abstände der Notenlinien nun so an, dass gleicher Abstand = gleiches Intervall, also gleiche Anzahl an Halbtonschritten, gilt.

Eine Notenzeile. Die fünf Linien haben unregelmäßige Abstände und weisen auf ein Halbtonschritt-Lineal. Je ein Kreuz- und ein Be-Vorzeichen leitet eine einzelne Linie auf den nächsthöheren/-niedrigeren Halbton auf dem Lineal um.
Gepunktete Linien entsprechen den Noten, die sonst zwischen den Linien eingezeichnet werden.
Die blassen Linien erleichtern es, Halbtonschritte zu zählen.
Die Vorzeichen ♯ und ♭ versetzen den Ton ihrer Linie (schwarz oder gepunktet) wie durch die Pfeile gezeigt um einen Halbtonschritt.